Weihnachtskugeln

Weihnachten ohne Weihnachtsbaum ist undenkbar – ebenso undenkbar wie ein Weihnachtsbaum ohne Weihnachtskugeln, häufig auch Christbaumkugeln genannt. Die glänzenden, klassisch roten, goldenen oder bunten Accessoires begleiten jährlich in neuen Kombinationen das Fest. Welchen Ursprung hat die Tradition dieses Christbaumschmucks? Welche Wirkungen werden durch die verschiedenen Farben erzielt? Dieser Artikel gibt Auskunft rund um die Christbaumkugel und stellt neuste Trends vor.

Am Anfang war der Apfel

Goldene Weihnachtskugel mit VerzierungDer Weihnachtsbaum symbolisiert den Paradiesbaum. Folgerichtig wurde er in früheren Zeiten mit Äpfeln geschmückt. Noch zu Anfang des 20. Jahrhunderts gesellten sich in Norddeutschland die Figuren Adams und Evas sowie die Schlange zu den verlockenden roten Früchten (mehr zu Bedeutung von Weihnachtskugeln). Die Christbaumkugel stammt aus Thüringen. Dort, in der Heimat der Glasbläser, ist die erste glänzende Kugel Mitte des 19. Jahrhunderts gefertigt worden. Verspiegelt wurde sie mit einer gesundheitsschädlichen Legierung aus Zinn und Blei; aber bereits 1870 erzeugte Justus von Liebig die Verspiegelung durch eine Silberlösung. Glas-Christbaumkugeln haben sich von Thüringen in der gesamten christlichen Welt ausgebreitet. In der Glasbläserstadt Lauscha werden sie noch heute in alter Tradition hergestellt. Die Herstellung von Christbaumkugeln erfolgt sowohl nach alter Handwerkstradition als auch in industrieller Produktion.

Eine Kugel im Laufe der Zeit

Die gläsernen Christbaumkugeln wurden in früheren Zeiten gehütet wie der heilige Gral. Ihre klassisch roten, goldenen oder silbernen Sätze sind in den Familien von Generation zu Generation weitergegeben worden – nichts schmückt einen Weihnachtsbaum mit edleren und harmonischeren Farben als diese einmaligen handwerklichen Erzeugnisse. Christbaumkugeln aus thüringischer Produktion werden auf dem Sammlermarkt zu hohen Preisen gehandelt. Auch dem Laien wird der Preis für eine mundgeblasene Kugel verständlich, wenn er das kompliziert-kunstvolle Herstellungsverfahren kennenlernt. Manufakturkugeln wurden damals und werden noch heute von Mund geblasen und mit der Silbernitratlösung verspiegelt. Dann erfolgt ein Lackbad für den weihnachtlichen Farbglanz. Musterlinien aus Leim werden mit Glitterpartikeln bestreut. Die Entgratung des Kugelhalses und das Aufstecken eines metallenen Kugelhütchens schließen die Arbeiten ab. Ein komplizierter Prozess fachmännischer Arbeitsschritte, alles in Handarbeit. Das Ergebnis ist zeitlos-klassische Schönheit. Ein Familienerbstück. Ab den 50er Jahren des 20. Jahrhunderts begann sich die Weihnachtsdekoration zu verändern: In diesem Jahrzehnt kamen die ersten Christbaumkugeln aus Kunststoff auf den Markt. Kunststoffkugeln werden im Spritzgussverfahren als Halbkugeln hergestellt und dann verschweißt. Eine reine Industriearbeit, in hohen Stückzahlen und mit preiswertem Ausgangsmaterial. Nun musste nicht mehr der einzige Satz kostbarer Glaskugeln Jahr um Jahr mit behutsamen Händen aus dem Seidenpapier gewickelt werden. Ganz nach Laune oder Trend konnte Weihnachten jedes Jahr neu erfunden werden.

Kleine Farblehre

Transparente Weihnachtskugeln in den leuchtenden Farben Lila, Gelb und Petrol.

Transparente Weihnachtskugeln in den leuchtenden Farben Lila, Gelb und Petrol.

Moderne Zeiten sind schön. Moderne Zeiten sind schrecklich. Es kommt ganz auf den Geschmack an. Manche Menschen sehnen sich nach der Einfachheit der drei klassischen Farben Rot, Gold und Silber zurück und einem einfachen, alle Jahre wiederkehrenden Dekorationsarsenal. Andere Menschen begrüßen die kaum übersehbare Vielfalt der Materialien und probieren Stile und Stilbrüche aus. Moderne Christbaumkugeln sind preiswert, einfallsreich und mitunter kurios. Wer unsicher ist oder sich in seinem Stil schlecht festlegen kann, wird die klaren Vorgaben früherer Zeiten zurücksehnen. Und er wird sich über eine kleine Farblehre freuen. Eins ist sicher: Die schönen dunkelroten Kugeln sind Klassiker und passen immer. Denn sie stellen die Komplementärfarbe zum Tannengrün dar und bieten sich für naturnahe Kombinationen mit Holzschmuck und Pfeffernüssen an. Gold steht für Eleganz und Üppigkeit und lässt sich ebenso wie das kühle Silber gut mit dem Klassiker Rot und dem moderneren Blau zusammenstellen. Puristisches Weiß wirkt kalt; in Cremeweiß verleiht es jedoch Wärme. Ein moderner Look lässt sich aus blauen und weißen Kugeln kreieren. Grüne Kugel wirken gut an Zweigen oder am Tisch – im Tannengrün verlieren sie ihren Effekt. Neben diesen bekannten Weihnachtsfarben werden unzählige andere Farbtöne produziert. Unsichere Dekorateure sollten sich an die Regel halten: Nicht mehr als drei Farben miteinander kombinieren; ausgefallene Töne jeweils von einer goldenen oder silbernen Kugel begleiten lassen, um das Auge zu beruhigen. In unserem Ratgeber „Welche Weihnachtskugeln passen zusammen?“ verraten wir Ihnen viele Tipps und geben Ihnen einige Inspirationen auf den Weg.

ausgefallene-weihnachtskugelWagemutige und Kitschkünstler können schwelgen: Denn es gibt nichts, was es nicht gibt. Christbaumkugel mit Rentiergeweih, beleuchtete Christbaumkugel, Christbaumkugel in Strickoptik, Christbaumkugel mit Fußballverein, mit Fotofüllung, mit Rolling-Stones-Zunge, mit Katze, Hund und Goldhamster – von schön bis schaurig, von kitschig bis geschmackvoll. Auch die alte thüringische Glasbläserkunst existiert noch: Es können gläserne Schmuckstücke für den Weihnachtsbaum wie zu Urgroßmutters Zeiten erworben werden. Für alle, die sich gern auf der Höhe der Zeit bewegen, sind auch ein paar Trends auszumachen. Christbaumkugeln mit metallischen Oberflächen sind gern gesehen Gäste am Tannenbaum. Angesagt sind vor allem die Farben Kupfer und Messing. Auch beliebt: Kugeln mit Tieraufdruck. Der weidmännische Hirsch ist der Renner. Eine Besonderheit stellen Christbaumkugeln aus Papier dar, die wie kleine Lampions in Ziehharmonikafaltung den Weihnachtsbaum bereichern. Es ist eine gute Zeit für Christbaumkugel-Fans, denn von Traditionell-Bewährtem bis zu Schräg-Ausgefallenem können sie aus dem Vollen schöpfen. Erfahren Sie die Weihnachtskugeln Trendfarben 2016.

Link zum Shop