Neon Weihnachtskugeln für den Tannenbaum

Der Trend des Jahres 2014 für den Weihnachtsbaum sind die dank ihrer hohen Leuchtkraft allseits als kreischend, schreiend und Sinnes reizend bekannten Neonfarben. Sie werden ebenso als aufdringlich und mahnend empfunden, da sie in den 40er-Jahren als Warnfarben für die Schifffahrt und besonders für den Fahrzeugbau eingesetzt wurden. Gelb, Türkis, Hellgrün und etliche Pinktöne sind als Neonfarben äußerst beliebt. Sobald die Leuchttöne aber passend zusammengefügt werden, stellen sich diese für Weihnachten sehr außergewöhnlichen Farben, als überaus stilvoll und ausgesprochen originell heraus. Wir zeigen Ihnen, wie Sie die Neonfarben bei den Weihnachtskugeln sinnvoll einsetzen und kombinieren können.

JACK 59x Glas Christbaumkugeln 4 5 6 7 cm Hell NEON Gelb / Schwarz Kugeln Box
Preis: EUR 38,90
1 neu von EUR 38,900 gebraucht

Neonfarbwelten für den Weihnachtsbaum

  • Der edle Look:

    Ein eleganterer Look wird geschaffen, indem helle Neonkugeln wie beispielsweise Orange und Pink mit perlweißen Christbaumkugeln kombiniert werden. Eine andere der vielen Kombinationsmöglichkeiten wäre eine Farbe heller Neonkugeln mit schwarzen und goldenen Weihnachtskugeln zusammenzufügen.

  • Der bunte Look:

    Für einen bunten Look werden klare und / oder helle Neonkugeln in jeglicher Farbe und mit jeglichen Mustern, wie beispielsweise Streifen, benötigt. Diese werden hierbei kreuz und quer auf den Baum gehangen. Jene, die es nicht zu dezent, jedoch auch nicht zu bunt haben möchten, schmücken ihren Baum vorzugsweise allein mit drei hellen Farben, wie etwa Grün, Gelb und Pink.

  • Der moderne Look:

    Eine gewöhnliche Tanne wirkt moderner, wenn sie mit vielen klaren weißen Kugeln behangen ist und sich dazwischen hier und da mal einige Neonkugeln wiederfinden. Helle und klare Neonakzente verleihen einem weißen Tannenbaum oder einer herkömmlichen Tanne, die mit Schneespray weiß eingesprüht ist, das gewisse Etwas. Hierfür können auch Christbaumkugeln mit Neonstreifen oder anderen Mustern in Kombination schlichter Kugeln eingesetzt werden, um den Look zu ergänzen.

  • Der selbstgebastelte Look:

    Etliche Dekorationsläden und Online-Shops führen transparente Weihnachtskugeln zum Basteln. Diese gibt es als ganze Kugel, aber auch als Kugel, die man in zwei Hälften teilen und sodann mit allerlei Neon-Accessoires, wie beispielsweise bunte Federn, befüllen kann. Bei manchen Weihnachtskugeln kann man die Hütchen bzw. Kronen ablösen und die Deko durch die kleine Öffnung hineingeben. Ganze Kugeln können in Weißleim, der getrocknet durchsichtig ist, und in diverse Verzierungen wie etwa Glitzer, Pailetten oder winzige bunte Perlen getaucht werden. Des Weiteren erfreuen sich besonders Kinder über Neonstifte zum Bemalen der Christbaumkugeln. Kreative Köpfe haben somit auch die Möglichkeit ihren ganz persönlichen Weihnachtsbaum zu gestalten.

Fazit

Auch wenn Neonfarben die Schreihälse des Farbspektrums sind, können sie doch in einer guten Kombination, neben dem grellen Leuchten einen harmonischen und stillsicheren Effekt erzielen und schimmernde Lichterketten zur Nebensache machen.



Link zum Shop