Weihnachtskugeln Glitzer

Weihnachten ist das Fest der Liebe, der vielen bunten Lichter, die die dunkle Jahreszeit erhellen und die sich in den glitzernden und glänzenden Kugeln am Weihnachtsbaum widerspiegeln. Tische und Stuben werden festlich dekoriert, Tannenzweige verbreiten wohlriechende Noten und auch die Orangenschale auf der Herdplatte oder der Heizung sorgt für angenehme Düfte. Der Mittelpunkt eines jeden Weihnachtsfestes ist natürlich die Tanne, die das Wohnzimmer und auch die Herzen der Menschen verzaubert. Dekorationsvarianten für den Weihnachtsbaum gibt es unzählige, doch eine besonders auffällige und glamouröse Wahl für die Zweige des Baumes sind Glitzerkugeln.

Historisches

Der Weihnachtsbaum hat eine lange Tradition. Bereits im sechzehnten Jahrhundert fing man an zum christlichen Wiegenfest derartige Bäume aufzustellen und zu schmücken. Im 19. Jahrhundert startete der Siegeszug des Christbaumes von Deutschland aus und eroberte die ganze Welt. Der Christbaumschmuck ist seit jeher ganz unterschiedlich, runde Glaskugeln, Sterne, Engel oder Schleifen an den grünen Zweigen sind willkommene Möglichkeiten die Tanne im Haus festlich zu schmücken. Modern und einfach anzubringen sind glitzernde Kugeln, verleihen sie der Weihnachtszeit doch ein ganz besonders glamouröses Flair.

Aufbau und Materialien

Glitzernde WeihnachtskugelDer Aufbau einer Glitzerkugel unterscheidet sich nicht von dem einer Weihnachtskugel ohne Glitzer, rund und mit einer Öse versehen lassen sich daran praktische kleine Häkchen aus Metall oder Plastik befestigen, die helfen, die glitzernden Ornamente einfach an jeder Stelle des Tannenzweiges anzubringen. Manche Glitzerkugeln werden hingegen auch mit kleinen Schnüren geliefert, die man über die Zweige schiebt.
Der funkelnde Weihnachtsschmuck besteht meist aus dem Material Plastik, weil auf diesem die vielen kleinen Glitterelemente am besten haften bleiben. Ob die Kugeln nun ganz im Glitterlook daherkommen sollen oder vielleicht nur mit einem Glitzermuster bemalt sein sollen, muss jeder für sich entscheiden und auch die Farbwahl stellt eine Herausforderung dar. Glitzerkugeln gibt es in allen möglichen Nuancen, besonders schön sind natürlich weiße oder silberne Kugeln, denn diese funkeln und schimmern wie der frisch gefallene Neuschnee in der Weihnachtsnacht, den sich so viele wünschen. Wer sich für Gold– und Rottöne entscheidet, der schmückt seinen Baum in den traditionellen Weihnachtsfarben, die durch den Glitzereffekt der kleinen runden Kugeln besonders schön zu Geltung kommen. Kombiniert man dann rote und sattgrüne Glitzerkugeln miteinander, so steht das Grün für die Hoffnung und das Rot für das Blut Christi – also auch hier geht man wieder einen Schritt in Richtung Tradition, jedoch mit dem modernen und zeitgemäß edlen Glitzerdesign.
Glitzerkugeln machen sich aber nicht nur am Weihnachtsbaum hervorragend, auch Türkränze lassen sich damit verschönern und heißen jeden Gast auf eine ganz besondere Art willkommen. Das Funkeln und Glitzern verheißt eine gemütliche Stube hinter der Eingangstür, die nach Lebkuchen, weihnachtlichen Gewürzen und Glühwein duftet. Ganz schick ist auch der Adventskranz mit den glitzernden Dekokugeln, die Kaffee und Kuchen an den Sonntagen vor Weihnachten verschönern und versüßen.

Fazit

Glitzerkugeln sind die perfekte Weihnachtsdeko und sorgen für glanzvolle und auch gemütliche Momente in der spannenden und ereignisreichen Vorweihnachtszeit. Baum, Tür oder Tisch lassen sich mit den kleinen zauberhaften Ornamenten verschönern, denn sie bringen den sprichwörtlichen Glanz in die Hütte.



Link zum Shop